Reise

Ausgezeichnet: Flair Hotel Reuner erhält „Sonderpreis Junge Wirtschaft 2018“

Zossen. Ein Name, der für Geschwindigkeit steht. Seit Generationen. Hier zeigte 1903 der Tacho eines AEG-Schnelltriebwagens erstmals 210 km/h an – Weltrekord. Der Teltow-Fläming-Ring war bis zur Wende Teststrecke des Ministeriums für Staatssicherheit und ist heute Heimat von Motorsportfreunden aller Couleurs. Jetzt ist der Ort vor den Toren Berlins auch in Sachen Gastronomie ganz vorne mit dabei, dank dem Flair Hotel Reuner.

Daniel Reuner überzeugt Jury

Seit 2012 ist Daniel Reuner Chef des Flair Hotel Reuner in Zossen. Den Betrieb an der Machnower Chaussee übernahm er damals von seinen Eltern – weil er Gastwirt mit Herz und Seele ist. Sagt die Oskar-Patzelt-Stiftung. Sie vergibt seit 1994 den Großen Preis des Mittelstandes. Eine Auszeichnung von internationalem Ruf, gehören dem Wissenschaftlichen Beirat der Stiftung doch knapp 20 Professoren und Lehrbeauftragte aus dem gesamten Bundesgebiet an. Sie alle zeigten sich in diesem Jahr überzeugt vom Wirken Daniel Reuners. Denn der 36-jährige vereint betriebswirtschaftliches Denken mit nachhaltigem Handeln und Begeisterung. So bietet er den Besuchern des Hotels am Naturschutzgebiet Pierowsee durchgängig regionale Produkte. „Nachhaltigkeit ist für uns das große Thema“, ist sich Reuner bewusst. Deshalb baut er von Gurken und Paprika über Kohlrabi bis Zucchini so viel wie möglich selbst an. Außerdem unterhält er eine Herde mit über 50 Lämmern, züchtet Hühner und Kaninchen. Das gerade in Herbst besonders gefragte Wild jagt der Seniorchef in den umliegenden Wäldern. Das ist ökologisch sinnvoll und schmeckt – wie zahlreiche Gästerezensionen bestätigen. Kein Wunder, schließlich weiß der Küchenchef mit hervorragenden Produkten auch virtuos umzugehen. Arbeitete Daniel Reuner nach seiner Ausbildung doch einige Zeit in der Küche des Schweizer Star-Gourmets Anton Mosimann in Berlin.

Erstes autarkes Hotelzimmer

Heute schon an morgen denken bedeutet für Daniel Reuner auch außerhalb der Hotelküche konsequentes Handeln. Die Einrichtung einer E-Tankstelle für Hotelgäste ist da ein ebenso logischer Schritt, wie „Frieda“. Dabei handelt es sich um ein Tiny House – ein winziges Gästehaus. Mit Bio-Toilette, Photovoltaik-Anlage und Wasserkreislaufsystem ausgestattet, beherbergt es das erste autarke Hotelzimmer Deutschlands. Wer es klassisch-komfortabel liebt, kann freilich weiterhin eines von 18 voll klimatisierten Doppelzimmern buchen. Das lohnt sich auch. Denn rund um das Flair Hotel Reuner gibt es einiges zu entdecken. Auf eigene Faust als Wanderer, Radfahrer oder mit einem entleihbaren Segway. Oder, dramaturgisch perfekt abgestimmt, im Rahmen der Bahnhof-Seen-Tour.

Mit diesem einzigartigen Konzept beteiligte sich Daniel Reuner in diesem Jahr erfolgreich am „Großen Preis des Mittelstandes“ der Oskar-Patzelt-Stiftung. In Berlin konnte er den „Sonderpreis Junge Wirtschaft 2018“ in Empfang nehmen.

Tags
Show More

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close
Close