Reise

„KunstOffen“ zu Pfingsten

Ateliers in Mecklenburg-Vorpommern öffnen ihre Türen

Unter dem Titel „KunstOffen“ lädt Mecklenburg-Vorpommern vom 19. bis 21. Mai zum Besuch von Ateliers und Werkstätten ein. Einheimische und Gäste können bei dem vielfältigen Programm einen Einblick in die Künstler-Szene des Bundeslandes gewinnen.

In mittlerweile 24. Auflage wehen zu Pfingsten blau-weiße Fahnen überall dort, wo Künstler in Mecklenburg-Vorpommern ihre Werkstätten öffnen und sich von Besuchern über die Schulter schauen lassen. Unterstützt von Galeristen, Kulturämtern, Kunstvereinen und Stiftungen laden rund 800 Künstler und Kunsthandwerker zwischen Zarrentin und Zinnowitz bei „KunstOffen“ in ihre Kreativräume und Schaffenswelten ein. Hinzukommen je nach Angebot Workshops und Führungen, gemeinsames Malen oder Töpfern und nicht zuletzt Fachgespräche über das kreative Schaffen in all seinen Facetten.

Die Bandbreite der Kunstwerke bei „KunstOffen“ reicht von Kleidern, Möbeln und Wohntextilien über Skulpturen aus verschiedensten Materialien bis hin zu Gemälden und Fotografien. Oft gehen die Kunstwerke eine Symbiose mit Landschaften und Arbeitsorten ein, so bei Installationen in Parks oder Ausstellungen in einer Wassermühle oder Bootswerft.

Feierlich eröffnet wird „KunstOffen“ in Vorpommern am 18. Mai um 17 Uhr im Kulturspeicher des Seebades Uckermünde mit einer Sammelausstellung ausgewählter Kunstwerke der Teilnehmer, einer kostenlosen Stadtführung und einem Bummel durch den Kunstmarkt. Das Faltblatt mit Karte, Künstlern und Kontakten liegt in allen Tourist-Informationen in Vorpommern, auf Usedom, Fischland-Darß-Zingst und Rügen aus.

Tags
Show More

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Auch interessant ...

Close
Back to top button
Close
Close